Devisen: Euro pendelt im US-Handel wieder um Marke von 1,13 Dollar

NEW YORK (awp international) - Der Kurs des Euro hat am Freitag im US-Handel spürbar zugelegt und ist zuletzt wieder um die Marke von 1,13 US-Dollar gependelt. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1295 US-Dollar.

Der Franken wurde derweil zum Euro bei 1,1353 und zum US-Dollar bei 1,0052 Franken gehandelt und damit wenig verändert zum Stand am frühen Morgen.

Am Nachmittag hatte der Euro zeitweise deutlich abgegeben und war bei 1,1234 Dollar auf ein Dreimonatstief gefallen. Am Markt wurde dies auf die Möglichkeit zurückgeführt, dass die EZB weitere Stimuli gegen eine Wirtschaftsabkühlung in der Eurozone erwägt. EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré signalisierte, dass die Zentralbank an einem neuen Stimuli-Instrument arbeite. Die EZB diskutiere über eine neue Runde an längerfristigen Krediten für Banken, sagte er.

/ck/fba