Hiag stoppt Entwicklung einer eigenen Multicloud-Plattform

Basel (awp) - Die Immobiliengesellschaft Hiag sieht von der Entwicklung einer eigenen Multicloud-Plattform ab. Nach dem bereits früher kommunizierten Ende der Partnerschaft mit der Börsenbetreiberin SIX habe sich gezeigt, dass sich die Öffnung des Projekts für weitere qualifizierte Partner nicht im vorgegebenen Zeitrahmen realisieren lasse.

Hiag konzentriere sich daher auf das Kerngeschäft Immobilienentwicklung, teilte die Gruppe am Dienstagabend mit. Die Tochter Hiag Data werde restrukturiert und auf die digitale Erschliessung eigenen Areale ausgerichtet. In der Folge revidiert Hiag seine Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2019. Details dazu will das Unternehmen am 2. September mit den Halbjahreszahlen nennen.

Die Hiag Data und die SIX hatten im Dezember 2018 eine Partnerschaft für die Entwicklung und den Vertrieb eines "Secure Swiss Cloud Service" angekündigt. Als Zielgruppe genannt wurden damals Banken, Versicherungen, Krankenkassen und weitere Unternehmen, die mit sensiblen oder hoch regulierten Daten arbeiten.

Mitte Juni 2019 wurde dann das Ende der Zusammenarbeit mit der SIX mitgeteilt. Hiag liess sich seinerzeit aber noch die Option offen, mit anderen Partnern zusammenzuarbeiten, um die Finanzierung der Tochtergesellschaft breiter abzustützen.

ra/