Flughafen Zürich im Januar mit fast 6 Prozent mehr Passagieren

Zürich (awp) - Nach dem Passagierrekord im Vorjahr befindet sich der Flughafen Zürich weiter im Aufwind. Im Januar legte die Zahl der Reisenden um 5,8 Prozent auf 2,13 Millionen zu.

Das deutliche Plus ist den Interkontinentalflügen zu verdanken. Diese beförderten 13,5 Prozent mehr Passagiere als vor zwölf Monaten, wie aus der Verkehrsstatistik des Flughafens hervorgeht, die am Dienstagabend veröffentlicht wurde. Die Europa-Flüge nahmen lediglich 3,1 Prozent mehr Fluggäste mit.

Die Zahl der Umsteigepassagiere erhöhte sich um 14,1 Prozent auf gut 662'300. Damit machen die Umsteigepassagiere knapp ein Drittel aller Reisenden am Flughafen aus. Die Anzahl Lokalpassagiere stieg im Januar derweil um 2,6 Prozent auf 1,46 Millionen.

Auch die Zahl der Flüge nahm um 3 Prozent auf 21'680 Starts und Landungen zu. Im Durchschnitt sassen 113 Reisende in einem Flugzeug. Das sind 0,6 Prozent mehr als im Januar vor einem Jahr. Weil aber vermehrt grössere Flugzeuge eingesetzt wurden, sank die Auslastung der Maschinen um 0,7 Prozentpunkte. Im Durchschnitt sind 68,8 Prozent aller Sitze in einem Flieger belegt.

Auch das Frachtvolumen kletterte um 7,2 Prozent auf 35'104 Tonnen.

jb/uh