INTEL CORP
54.30
USD
0.20
0.37 %
19.03.2019 18:40:16
 

Nachrichten von AWP von INTEL CORP

Datum Zeit Titel
10.03.2019 19:42 Kreise: Chipkonzern Nvidia kurz vor Kauf des israelischen Tech-Konzerns Mellanox
24.02.2019 15:40 Xiaomi setzt Konkurrenz mit Preis für 5G-Smartphone unter Druck
14.02.2019 10:04 Apple verkauft in Deutschland ältere iPhones nun mit Qualcomm-Chip
14.02.2019 09:03 Apple verkauft in Deutschland ältere iPhones nun mit Qualcomm-Chip
31.01.2019 17:53 Kommissarischer Intel-Chef Robert Swan bleibt dauerhaft
31.01.2019 15:26 Intel ernennt Robert Swan zum neuen Chef
31.01.2019 14:16 Münchner Gericht weist Qualcomm-Klage gegen Apple teilweise ab
30.01.2019 10:40 Presse: Intel will isrealischen Tech-Konzern Mellanox in Milliardendeal
29.01.2019 18:24 Finanzminister: Intel wird weitere Milliarden in Israel investieren
25.01.2019 09:39 China, iPhone und Cloud-Abkühlung bremsen Intel
25.01.2019 06:44 China, iPhone und Cloud-Abkühlung bremsen Intel
24.01.2019 22:34 Intel-Ausblick enttäuscht Börse
24.01.2019 12:47 Apple ordnet Arbeit an Roboterauto-Technik wieder neu
15.01.2019 12:32 Qualcomm verliert Mannheimer Patent-Prozess gegen Apple
04.12.2018 14:48 Internationale Handelskonflikte belasten auch Chipbranche
07.11.2018 15:45 Ex-Intel-Chef Krzanich hat neuen Job
25.10.2018 22:47 Intel erfreut Börsianer mit zuversichtlichem Blick aufs Jahresende
03.10.2018 12:30 Microsoft bringt neue Surface-Geräte heraus
26.09.2018 13:06 Qualcomm heizt Streit mit Apple mit neuen Vorwürfen an
24.09.2018 15:21 Studie: Industrie sieht Künstliche Intelligenz als Schlüssel-Faktor
29.08.2018 16:47 Neue Intel-Chips unterstützen mehrere Sprachassistenten gleichzeitig
28.08.2018 11:16 Toyota und Uber wollen gemeinsam Roboterautos entwickeln
27.07.2018 06:37 Chipkonzern Intel legt zu - Anleger aber nicht zufrieden
26.07.2018 22:49 Kurz nach Chef-Rauswurf: Intel legt deutlich zu - Anleger aber nicht zufrieden
26.07.2018 06:40 Qualcomm gibt bei NXP-Übernahme auf
20.07.2018 16:36 Dunkle Wolken durch Handelskrieg - gerade für US-Firmen in China
18.07.2018 06:32 Chef von Chipfirma Texas Instruments tritt nach Fehlverhalten zurück
13.07.2018 19:28 US-Regierung hebt Embargo gegen Chinas Telekom-Riesen ZTE auf
12.07.2018 14:55 Apple frischt Chips und Tastatur in teureren Macbook-Pro-Modellen auf
10.07.2018 13:56 Microsoft erweitert Tablet-Reihe mit 'Surface Go'
21.06.2018 16:31 Intel-Chef Krzanich stürzt über Mitarbeiter-Beziehung
21.06.2018 15:54 Intel-Chef Krzanich stürzt über Mitarbeiter-Beziehung
13.06.2018 12:26 Milliardenverluste bei Handelscomeback von Chinas Netzwerkbauer ZTE
11.06.2018 13:40 CEBIT startet nach Verjüngungskur mit neuem Konzept
11.06.2018 07:02 Digitalmesse CEBIT wird eröffnet - Bis zu 2800 Aussteller erwartet
03.06.2018 14:24 Was von Apples Entwicklerkonferenz WWDC erwartet wird
01.06.2018 09:15 Apple gibt laut Medien mehr Übersicht über iPhone-Nutzung
08.05.2018 10:22 Kreise: Qualcomm will sich aus Server-Geschäft zurückziehen
03.05.2018 19:56 Forscher entdecken neue Sicherheitslücken in Intel-Chips
03.05.2018 11:35 Forscher entdecken neue Sicherheitslücken in Intel-Chips
03.05.2018 07:06 Presse: Forscher entdecken neue Sicherheitslücken in Intel-Chips
26.04.2018 06:44 Chipkonzern AMD begeistert Anleger mit Quartalszahlen
11.04.2018 14:09 BMW eröffnet Campus für autonomes Fahren
11.04.2018 06:32 BMW eröffnet Campus für autonomes Fahren
03.04.2018 09:54 Bericht über Apples Chip-Pläne lässt Intel-Aktie fallen
02.04.2018 20:41 Bericht über Apples Chip-Pläne lässt Intel-Aktie abstürzen
02.04.2018 20:34 Intel stürzen ab - Kreise: Apple ab 2020 mit eigenen Chips

Milliardenverluste bei Handelscomeback von Chinas Netzwerkbauer ZTE

Hongkong (awp/reu) - Die Rückkehr an den Aktienmarkt nach der Einigung mit den USA im Streit um ein Lieferverbot kommt dem angeschlagenen chinesischen Technologiekonzern ZTE teuer zu stehen. Die in Hongkong notierten Papiere brachen am Mittwoch um 41 Prozent ein, in Shenzhen betrug das Minus 10 Prozent.

Insgesamt verlor der weltweit viertgrösste Netzwerkbauer, dessen Aktien zwei Monate nicht gehandelt worden waren, rund 3 Milliarden Dollar an Wert. Anleger sind sich immer noch unsicher, ob ZTE eine Zukunft hat.

Zwar hat sich der Konzern mit der US-Regierung unter zahlreichen Auflagen auf einen Stopp des Lieferverbots verständigt, aber seine Operationen in den USA noch nicht wieder aufgenommen. "Zwar ist der Alptraum für ZTE vorbei, aber nun muss das Unternehmen mit vielen Veränderungen klarkommen", schrieben die Analysten von Jefferies.

Die Einigung mit den USA vom 8. Juni sieht vor, dass ZTE seinen Verwaltungsrat und sein Management innerhalb von 30 Tagen neu besetzt und eine Strafe in Höhe von einer Milliarde Dollar zahlt. Zudem müssen die Chinesen 400 Millionen Dollar als Sicherheit hinterlegen und einen von den USA eingesetzten Koordinator akzeptieren.

Die USA hatten im April Strafmassnahmen gegen ZTE verhängt, weil das Unternehmen gegen Iran- und Nordkorea-Sanktionen verstossen haben soll. US-Zulieferern wie Qualcomm und Intel wurde für sieben Jahre verboten, Bauteile oder Software an ZTE zu verkaufen. Jefferies vermutet, dass ZTE bereits in der kommenden Woche seinen Betrieb in den USA wieder startet.

jb